Einsatzabteilung Dunningen

24 Stunden am Tag – 365 Tage im Jahr

Die Einsatzabteilung Dunningen besteht zurzeit aus rund 50 Mitglieder (Stand: 12.2016) die jährlich zu rund 35 Einsätzen in der Gesamtgemeinde und deren Umland ausrücken – egal ob während der Arbeitszeit, in der Freizeit, mitten in der Nacht oder an Feiertagen.

Vier Einsatzfahrzeuge stehen im Gerätehaus für die Bewältigung der Aufgaben zur Verfügung. Das Gebäude in der Brunnenstraße teilt sich die Feuerwehr mit dem Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes.

 

Einsatzgebiet

Das Einsatzgebiet ist in erster Linie natürlich die Gemeinde Dunningen. Zahlreiche örtliche Handwerks-, Industrie- und Entsorgungsbetriebe und die stark frequentierte Bundesstraße 462 stellen Einsatzschwerpunkte dar. Weiterhin wird tagsüber die Feuerwehr Eschbronn bei bei kritischen Alarmstichworten unterstützt. Zu Hilfeleistungseinsätzen rückt die Einsatzabteilung Dunningen auch in die Gemeinde Bösingen-Herrenzimmern mit aus.

 

Ausbildung

Dunningen ist einer der fünf Ausbildungsstützpunkte des Landkreises Rottweil. In regelmäßigen Abständen finden am Standort Dunningen für verschiedene Feuerwehren im Landkreis die Grundlagenlehrgänge Truppmann, Sprechfunker und Truppführer statt. Weitere Lehrgänge finden auf Kreisebene in Sulz a.N. statt. So z.B. die Ausbildung zum Maschinist für Löschfahrzeuge und die Atemschutzgeräteträger-Ausbildung. Die Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg befindet sich in Bruchsal. Hier werden alle sonstigen weiterführenden Lehrgänge für alle Feuerwehren im Land ausgebildet.

Die Einsatzabteilung Dunningen steht unter der Leitung von Abteilungskommandant Steffen Hils und seinem Stellvertreter Armin Straub. Diese beiden werden im Einsatzalltag durch weitere Zug- und Gruppenführer unterstützt. Für die Verwaltung und Koordination der verschiedenen Abläufe im Hintergrund wird das Kommando von einem 7-köpfigen Abteilungsausschuss entlastet.