Einsatzbericht

H 3 | Verkehrsunfall L422
Alarmzeit 12.07.2019, 14:16 Uhr
Alarmstichwort Hilfeleistung 3 - Person eingeklemmt
Fahrzeuge MTW [1/19], LF 10/6 [1/42], LF 16/12 [1/44]
Weitere Kräfte Feuerwehr Schramberg
MTW [1/19-1], MTW [1/19-2], RW [1/52]

DRK
Rettungshubschrauber [Christoph 41], 4x RTW, 2x NEF, KTW, OrgL Rettungsdienst, DRK HvO

Sonstige
Kreispressesprecher [Rottweil 6/2], Funkstreife, Vertreter der Medien
Einsatzbericht

Die Einsatzabteilung Dunningen wurde mit der Einsatzklassifizierung H3 „eingeklemmte Person“ auf die L422 Dunningen in Richtung Seedorf gerufen. Ersteintreffende Kräfte des Rettungsdienstes stellten bei der Erkundung fest, dass entgegen Erstmeldungen eine Person im PKW eingeklemmt war und forderte die Feuerwehr nach.

Zwei PKW kollidierten seitlich versetzt und wurden entsprechend abgewiesen. Ein PKW schleuderte dabei eine Böschung hinunter und blieb in Dachlage liegen. Ersthelfer drehten geistesgegenwärtig den PKW von Hand auf die Räder, um den eingeklemmten Fahrer zugänglich zu machen. Der Fahrer war im Beinbereich stark eingeklemmt und wurde unter Einsatz zweier Rettungssätze in enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst aus dem Fahrzeug befreit.

Zur weiteren Behandlung wurde der schwerstverletzte Fahrer mit dem Rettungshubschrauber Christoph 41 in eine Klinik geflogen.

Zwei Personen aus dem entgegenkommenden PKW – darunter ein Kind – wurden leicht verletzt und vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in die Klinik transportiert.

Die Feuerwehr Schramberg, die standardmäßig mit dem Rüstwagen bei diesen Einsatzstichworten hinzugezogen wird, konnte den Bereitstellungsraum ohne Tätigkeit wieder verlassen.

Weitere Informationen

Presseberichte