Einsatzbericht

H 2 P | Verkehrsunfall - eingeklemmte Person
Alarmzeit 13.02.2016, 01:20 Uhr
Alarmstichwort Hilfeleistung 2 mit Betroffenen - VU mit eingeklemmter Person
Fahrzeuge MTW [1/19], LF 10/6 [1/42], LF 16/12 [1/44]
Weitere Kräfte DRK
4x RTW, 2x NEF, OrgL Rettungsdienst, DRK HvO

Sonstige
KBM [Rottweil 1], 6x Funkstreife, Kreispressesprecher [Rottweil 6/2], 3x Abschleppfahrzeug, Straßenmeisterei
Einsatzbericht

Am Samstag, gegen 1.20 Uhr wurde die Einsatzabteilung Dunningen zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Bundesstraße 462 zwischen den Anschlussstellen Dunningen-Mitte und Dunningen-Ost alarmiert.

 

Ein Lastwagen geriet in Fahrtrichtung Rottweil auf die Gegenfahrbahn und touchierte einen entgegenkommenden PKW. Die Lenkerin eines weiteren PKW wurde durch die Lichter des LKW geblendet und prallte in dessen Sattelauflieger.

 

Nach der ersten Erkundung durch den Einsatzleiter stellte sich heraus, dass keine Personen in den drei beteiligten Fahrzeugen mehr eingeklemmt waren. Zwei Personen wurden mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

 

Die Feuerwehr unterstützte die Polizei mit Beleuchtung bei der Unfallaufnahme und die Abschleppunternehmen bei der Bergung der drei Fahrzeuge. Ebenfalls wurden ausgelaufene Betriebsstoffe gebunden.

 

Nach ungefähr 4 Stunden konnte die Einsatzstelle grob gereinigt an die Polizei übergeben werden. Gegen ca. 5 Uhr, nachdem die Straße durch die Straßenmeisterei großflächig gereinigt wurde, konnte der Umgehungsabschnitt wieder für den Verkehr freigeben werden.

 

Neben 21 Einsatzkräften der Einsatzabteilung Dunningen waren Kreisbrandmeister Mario Rumpf und Kreispressesprecher Manuel Suhr ebenfalls an der Einsatzstelle.

Weitere Informationen